Der Zeugnis - Doktor
Testen Sie, ob Sie wirklich Zeugnisse erstellen können.

Anhand der hier aufgelisteten Textbausteine können Sie überprüfen, ob das Zeugnis, das Sie einem Mitarbeiter ausstellen wollen, dessen Karrierechancen ernstlich behindert.

Meist wollen Sie als Personalverantwortlicher ja etwas Positives ausdrücken. Gelingt dies nur "holperig" wird dies von Personalprofis ganz anders und meist zum Nachteil für den Bewerber interpretiert.

Gerade Betriebe ohne professionelles Personalbüro tun sich mit Formulierungen schwer, die Gratwanderungen zwischen Übertreibung und Arbeitsgerichtsprozess ist schwierig.

Zu Hilfe kommen deshalb standardisierte Hilfsmittel wie Softwareprogramme zur Zeugnisausstellung. Auch Klein- u. Mittelbetriebe können so das Wissen aus Konzernen und Kanzleien kostengünstig für sich nutzen.

Bewerten Sie, wie die einzelnen Sätze gemeint sein könnten.

1= sehr gut 2=gut 3=befriedigend 4=ausreichend 5= mangelhaft

Wählen Sie Ihre Antwort: Bewerten Sie, wie die einzelnen Sätze gemeint sein könnten. Am Ende des Tests erfahren Sie sofort die Auflösung.
1. Abschließend lässt sich sagen, dass sie die ihr übertragenen Arbeiten im großen und ganzen zu unserer Zufriedenheit erledigte.
1 2 3 4 5
2. Abschließend lässt sich sagen, dass sie unsere Erwartungen größtenteils erfüllt hat.
1 2 3 4 5
3. Als Vorgesetzte koordinierte Frau Schulze die Arbeit ihrer Mitarbeiter und gab klare Anweisungen.
1 2 3 4 5
4. Als Vorgesetzte war Frau Schulze weitgehend anerkannt.
1 2 3 4 5
5. Auch Arbeitstempo und Arbeitsmenge entsprachen unseren Erwartungen.
1 2 3 4 5
6. Auch bei unseren Geschäftspartnern war sie auf Grund ihrer Höflichkeit schnell beliebt.
1 2 3 4 5
7. Auch bewältigte sie in angemessener Zeit das erforderliche Arbeitspensum.
1 2 3 4 5
8. Auch ihre Kooperationsbereitschaft war allgemein anerkannt.
1 2 3 4 5
9. Auch unter wechselnden Belastungen führte sie die vereinbarten Aufgaben durch, hielt Absprachen ein und strebte optimale Lösungen mit Erfolg an.
1 2 3 4 5
10. Bei ihren Tätigkeiten arbeitete sie teilweise selbstständig und fand Lösungen.
1 2 3 4 5
11. Bei ihren Tätigkeiten konnte sie auch teilweise selbstständig arbeiten.
1 2 3 4 5
12. Beim Management und bei den Mitarbeitern war sie geschätzt und beliebt.
1 2 3 4 5
13. Daneben war Frau Schulze den üblichen Beanspruchungen größtenteils gewachsen.
1 2 3 4 5
14. Daneben war Frau Schulze größtenteils eine ausdauernde und belastbare Mitarbeiterin.
1 2 3 4 5
15. Des Weiteren können wir sagen, dass sie im großen und ganzen planvoll, zweckgerecht und mit Übersicht arbeitete.
1 2 3 4 5
16. Des Weiteren können wir sagen, dass sie schnell das Wesentliche erfasste und nach praktikablen Lösungen suchte.
1 2 3 4 5
17. Des Weiteren können wir sagen, dass sie sich bemühte, planvoll, zweckgerecht und mit Übersicht zu arbeiten.
1 2 3 4 5
18. Des Weiteren können wir sagen, dass sie stets mit ausreichender Sorgfalt arbeitete.
1 2 3 4 5
19. Des Weiteren können wir sagen, dass wir sie als eine meist fleißige und gewissenhafte Mitarbeiterin kennen.
1 2 3 4 5
20. Die ihr übertragenen Aufgaben hat sie im großen und ganzen zu unserer Zufriedenheit erfüllt.
1 2 3 4 5
21. Durch Frau Schulzes Fähigkeit, andere zu motivieren, wurde ein leistungsorientiertes Arbeits- und Betriebsklima geschaffen.
1 2 3 4 5
22. Frau Schulze war eine nicht unbeliebte Vorgesetzte.
1 2 3 4 5
23. Frau Schulze war ihren Mitarbeitern stets eine verständnisvolle Vorgesetzte.
1 2 3 4 5
24. Frau Schulze war insgesamt vertrauenswürdig und übernahm ab u. zu Verantwortung.
1 2 3 4 5
25. Frau Schulzes Belastbarkeit entsprach überwiegend den Anforderungen.
1 2 3 4 5
26. Frau Schulzes Tätigkeit erforderte Umsicht und Engagement.
1 2 3 4 5
27. Hervorzuheben ist auch, dass sie den Blick für das Wesentliche besaß.
1 2 3 4 5
28. Hervorzuheben ist auch, dass sie versuchte, die Aufgaben zu delegieren und verständliche Anweisungen zu erteilen.
1 2 3 4 5
29. Ihr persönliches Verhalten war insgesamt einwandfrei.
1 2 3 4 5
30. Ihr Verhalten gegenüber den Vorgesetzten war insgesamt nicht zu beanstanden.
1 2 3 4 5
31. Ihre Fachkenntnisse hielt sie auf demselben Stand.
1 2 3 4 5
32. Ihre Zusammenarbeit mit Vorgesetzten und Mitarbeitern war stets zufriedenstellend.
1 2 3 4 5
33. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten interessierte sie sich für neue Aufgaben.
1 2 3 4 5
34. Sie bemühte sich um ein höfliches Verhalten auch gegenüber unseren Geschäftsfreunden.
1 2 3 4 5
35. Sie gab auch Anregungen und war neuen Aufgaben gegenüber aufgeschlossen.
1 2 3 4 5
36. Sie hatte Gelegenheit, sich das notwendige Fachwissen anzueignen.
1 2 3 4 5
37. Sie koordinierte die Arbeit ihrer Mitarbeiter und gab klare Anweisungen.
1 2 3 4 5
38. Sie trat im Allgemeinen höflich und natürlich auf und pflegte auch einen zufrieden stellenden Umgang mit Geschäftsfreunden und Kollegen.
1 2 3 4 5
39. Sie war stets bestrebt, ihren Aufgaben gerecht zu werden.
1 2 3 4 5
40. Sie war stets um ein gutes Verhältnis zu Kollegen und Vorgesetzten bemüht.
1 2 3 4 5
41. Sie zeigte auch das entsprechende Fachwissen.
1 2 3 4 5
42. Während ihrer Tätigkeit in unserem Hause war Frau Schulze ab und zu bereit, auch zusätzlich anfallende Arbeiten zu übernehmen.
1 2 3 4 5
43. Zudem beherrschte sie ihr Arbeitsgebiet im großen und ganzen entsprechend den Anforderungen.
1 2 3 4 5
44. Zudem erledigte sie ihre Aufgaben im großen und ganzen umsichtig und engagiert.
1 2 3 4 5
45. Zudem verfügte sie über Berufs- und Leitungserfahrung.
1 2 3 4 5
46. Zudem war sie für ihre Aufgaben im großen und ganzen befähigt und bereit, auch vereinzelt andere, gleichartige Arbeitsaufgaben zu übernehmen.
1 2 3 4 5
47. Zudem war sie stets bestrebt, ihren Aufgaben gerecht zu werden.
1 2 3 4 5
48. Zusätzlich bildete sie sich hin und wieder fachlich weiter.
1 2 3 4 5
49. Zusätzlich nahm sie hin und wieder die Gelegenheit wahr, ihre Fachkenntnisse zu erweitern.
1 2 3 4 5
50. Zusätzlich versuchte sie, ihre Fachkenntnisse zu erweitern.
1 2 3 4 5
 

Ihre Email-Adresse:

 

...zur Auflösung

Positive Zeugnis-Formulierungen finden Sie in unserer Demo-Version, sowie Online unter
www.zeugnis-profi.de .

Referenzen von Kunden

Wichtig für Bewerbungen bei internationalen Firmen: Europa-Arbeitszeugnis erzeugt Zeugnisse in fünf Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.